Sonntag, 24. September 2017
Walters Eckchen
Advertisement

Menu
Home
>
HowTo
Foto-Album
Archive
>
Marlene's Corner
Sedat's Corner
Walter's Welt
>
Links
Disclaimer
Login / Out





Passwort vergessen?
RSS
Translate
Die SysRq - Taste
Geschrieben von Walter   
Samstag, 28. April 2007

powered by linux

Die "SysRq" Taste, auch beschriftet mit "Druck/S-Abf ", in Verbindung mit "Alt" erlaubt uns mächtige Befehle auszuführen. Wir dürchen also Alt+SysRq+Befehls-Taste. Die nachfolgende Liste zeigt die möglichen Befehle (und deren AUswirkung) auf:

"r"

Nimmt dem X-Server die Kontrolle über Maus und Tastatur weg. Sinnvoll, wenn die Grafische Oberfläche hängt und nicht mehr auf Tastatur und Maus-Eingaben reagiert. Danach sollte man mit Ctrl-Alt-F1 in die erste Konsole wechseln können.

"s"

Versucht, alle ungesicherten Daten auf die Festplatte zu speichern (die Festplatte "synchronisieren"). Sollte unbeding vor Alt-SysRq-b ausgeführt werden!

"e"

Sendet das Signal 15 (TERM) an alle Prozesse, mit Ausnahme von init.

"i"

Sendet das Signal 9 (KILL) an alle Prozesse, mit Ausnahme von init.

"u"

Versucht, alle eingehängten Dateisysteme erneut im Nur-Lesen-Modus in den Verzeichnisbaum zu hängen.

"b"

Startet das System neu. Gleiche Funktion wie der "Reset"-Knopf am Rechner (Achtung: Datenverlusten! => Zuerst Alt-SysRq-s ausführen)

"k"

Killt alle Prozesse auf dem Aktuellen Terminal (Auch den X-Server!)

"o"

Fährt das System über APM herunter

"m"

Gibt Infos über den Speicher auf der Konsole aus.

 

 
< zurück   weiter >

Top!